Bredstedt aktuell

  HOMEPAGE
































Luftkurort mit Nähe zu Sylt oder Flensburg

Bredstedt als idealer Wohnraum für Jung und Alt

Von der sich zuspitzenden Wohnraumlage vieler Städte ist in Bredstedt kaum etwas zu bemerken. Ortschaft und Umland bieten nicht nur für Kurgänger, sondern auch für Eigenheiminteressierte eine angenehme Umgebung. Große Grundstücke und geräumige Häuser sind hier keine Seltenheit. Es folgen ein paar Tipps für den Kauf oder Verkauf von Immobilien in Bredstedt.

Luftkurort mit Nähe zu Sylt oder Flensburg


Das nordfriesische Bredstedt ist nicht nur ein heimeliger Ort für eine Kur, sondern bietet auch einen festen Wohnsitz für die ältere Generation wie für junge Familien. Sylt, Husum oder auch Flensburg sind gar nicht so weit entfernt und können mit dem Auto schnell erreicht werden. Das nordische Umland mit Marsch und Geest und die relative Nähe zur Nordseeküste bieten Erholungsbedürftigen die richtige Kulisse, um einmal richtig durchzuatmen. Kulturell hat Bredstedt durchaus einiges zu bieten. Mal kann man sich Fotoausstellungen von heimischen Künstlern wie Solvej Krüger ansehen oder der plattdeutschen Folk-Musik der Flensburger Band Aalkreih lauschen. Natürlich ist es im Vergleich zu Flensburg oder Schleswig sehr ruhig in Bredstedt, aber wer hier herzieht, will ja auch bewusst die Ruhe des Landlebens genießen.

Viel Platz, um sich auszutoben


Wohnt man hier, ist man eingebunden in eine kleine, aber verbundene Nachbarschaft, wie es auf dem Land typisch ist. Für junge Familien bieten die oftmals geräumigen Häuser und großen Grundstücke ein ideales Zuhause. Kinder haben hier viel Platz, um sich auszutoben und können fernab vom Großstadtlärm unbeschwert aufwachsen. Auch Liebhaber von Landhäusern finden hier sicherlich alte Bauern- oder Friesenhäuser ganz nach ihrem Geschmack und Einrichtungsstil. Auf den regionalen Flohmärkten findet man sicherlich das eine oder andere Einrichtungsschnäppchen. Auch in den Wintermonaten finden in Bredstedt Hallenflohmärkte statt, z. B. hier.



Viel Platz, um sich auszutoben

Foto: Bredstedt als idealer Wohnraum für Jung und Alt


Foto: Mario De Mattia

Immobilien bewerten lassen

Eine Immobilie zu besitzen, bedeutet eine sichere finanzielle Rücklage zu haben, die in Zeiten der Geld- oder Zinsentwertung nicht direkt an Wert verliert. Beim Kauf sollte man nicht nur auf einen günstigen Preis schauen, sondern auch kalkulieren, wie viele Kosten noch in Sanierung und Renovierung des Gebäudes fließen müssten. Sonst ergeht es einem wie Tom Hanks in dem Klassiker "Geschenkt ist noch zu teuer", der am Ende statt einer Goldgrube eine Bruchbude bewohnte.

Wenn man seine Immobilie zu einem guten Preis verkaufen möchte, sollte man sich allerdings gedulden und den Immobilienmarkt beobachten. Wenn die Preise für Immobilien allgemein sinken, ist eher ein schlechter Zeitpunkt zum Verkauf. Wird die Region plötzlich zu einem Geheimtipp, merkt man das an den steigenden Preisen. Natürlich sollte man seine Immobilie vorab bewerten lassen, um so eine gute Basis für Verkaufsgespräche zu haben oder einfach nur zu wissen, woran man ist. Portale wie immowelt.de bieten eine professionelle Immobilienbewertung mit einem Exposé, Karten und Lagebeschreibungen an. Anschließend kann man sein Angebot mit hoher Reichweite dort einstellen.